Nov. 2017, Tag der offenen Tür

Vorankündigung:
Beim Tag der offenen Tür am Donnerstag, den 23. November 2017 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr gibt es die Möglichkeit sich über die Lehrberufe "Elektrotechnik und Elektronik" an unserer Berufsschule zu informieren.

Okt. 2017, Gesunde Berufsschule

Gemäß dem Motto "Ein gesunder Geist steckt nur in einem gesunden Körper" hat sich die Landesberufsschule Stockerau entschlossen, eine "Gesunde Berufsschule" zu werden.

Unsere Schule ist schon seit einiger Zeit mit dem Schulsportgütesiegel ausgezeichnet. Nun möchten wir den nächsten Schritt setzen und Gesundheit bewusst mit SchülerInnen, LehrerInnen und Bediensteten leben.

Aus diesem Grund starteten wir im Juni 2017, als erste Berufsschule Niederösterreichs, unser "Gesunde Berufsschule Projekt" in Kooperation mit der BVA und der NÖ Gebietskrankenkasse.

Dabei werden wir von zwei Beraterinnen begleitet und betreut. Ziel des Projektes ist es, den Lern- und Arbeitsort Schule gesundheitsfördernd zu gestalten, um die Gesundheit aller Beteiligten zu fördern.

Gemeinsam in unserem Team, bestehend aus:
Gesunde Schule Beauftrage, LehrerInnen, SchülerInnen, nicht unterrichtendes Personal und Schulleitung, werden wir im Herbst 2017 schulinterne Ziele festlegen und diese mit entsprechenden Maßnahmen in Angriff nehmen.

Das Programm "Gesunde Berufsschule" hat große Bedeutung - denn es ist enorm wichtig, dass wir alle lernen, einen gesunden Lebensstil zu führen und somit Eigenverantwortung für unsere Gesundheit zu übernehmen.


Okt. 2017, Neues TV-Gerät für KEL-Lehrlinge

Die Firma arcom aus Kottingbrunn unterstützt die Ausbildung der Lehrlinge im Lehrberuf "Kommunikationselektronik". In Vertretung für Herrn Ing. Gerhard Ertl übergibt seine Frau Claudia dem Herrn Direktor der Landesberufsschule Stockerau, Ing. Mag. Werner KLAUS, ein modernes TV-Gerät, das im Labor-Unterricht eingesetzt werden soll.

Eine Ausbildung, die dem Stand der Technik entspricht, kann nur mit modernsten Unterrichtsmitteln sicher gestellt werden und ist Voraussetzung für die Qualifikation der Lehrlinge zum Facharbeiter in diesem High-Tech-Beruf.

Die Fachlehrer und die Lehrlinge der LBS Stockerau bedanken sich für den Support von Seiten der Wirtschaft und speziell bei Herrn Ing. Ertl - Firma arcom.

 

Okt. 2017, Bildungsmesse im Z2000


Am 5. und 6. Oktober 2017 fand im Z-2000 Stockerau die Bildungsmesse "L14 - Check4you" statt.

Die SchülerInnen der 3AB1 präsentierten den Besuchern mit viel Engagement und Freude "ihre Schule".
Sowohl ein neues "Outfit" des Messestandes als auch praktische Aufgaben lockten viele Interessenten an.

Die begeisterten BesucherInnen konnten mittels verschiedener Modelle die Welt der Elektrotechnik kennen lernen.


Sep. 2017, Lehre mit Matura - Info-Abend

Am 26. September 2017 um 18.30 Uhr findet in der LBS Stockerau, Brodschildstraße 20, 2. Stock im
Lehrsaal 208, eine kostenlose und unverbindliche Informationsveranstaltung für NeueinsteigerInnen der InteressentInnen für "Lehre mit Matura" statt.


Sep. 2017, Lehre statt Leere

Am Freitag, den 22. September 2017 präsentierte Herr Christian G. Novotny den Info-Stand "Lehre statt Leere" in unserer Berufsschule.

Weitere Termine:
Mittwoch,   4. Oktober 2017, 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Dienstag, 17. Oktober 2017, 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Dienstag, 24. Oktober 2017, 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr


1. und 2. Juni 2017, Tag der offenen Tür

1. Juni 2017
Tag der offenen Tür für NMS und PTS
Achtung, fertig, Lehre! ... und rein ins Leben
Berufsinfo.Beratung.
siehe Programm

1. Juni 2017
Tag der offenen Tür für Lehrberechtigte und Ausbilder
Schulführungen, Info-Veranstaltung, Ausstellungen und Schulfest
siehe Programm

2. Juni 2017
Abschlussfest des Projektes "Klimaschulen - Modal Split macht Schulen fit!"
siehe Programm


INFO: VOR - Der Verkehrsverbund

VOR - Änderung des Regionalbusverkehrs:

Ab 3. Juli 2017 tritt die Neuordnung des Regionalbusverkehrs im Gebiet rund um Horn, Retz, Laa/Thaya, Hollabrunn, Stockerau und Korneuburg in Kraft.

Hier finden Sie diese Neuerung auf der VOR-Website.


VOR-Jugendticket und Top-Jugendticket 2017/18 für Wien, NÖ und Burgenland:

Für das Schuljahr 2017/18 ist hier eine Information über die Jugendtickets zu sehen.

Das VOR-Jugendticket und das Top-Jugendticket bieten günstige, sichere und komfortable Mobilität für SchülerInnen und Lehrlinge bis 24 Jahre.

.

Mai 2017, Übungsfirmenmesse

Am 16. Mai 2017 nahm die Klasse 3EL1 mit 2 Ständen an der Übungsfirmenmesse im WIFI St. Pölten teil.
Alle Mitarbeiter der 4 Mini-Übungsfirmen präsentierten bravourös die Produkte ihrer Firmen. Besonders die Messeangebote waren bei den Besuchern sehr begehrt. Die SchülerInnen glänzten mit ihren Kenntnissen über die einzelnen Produkte, überzeugten im Verkaufsgespräch und tauschten ebenso ihre Erfahrungen mit anderen "Ausstellern" aus. Insgesamt war es ein gelungener Auftritt unsere Mini-Übungsfirmen und eine gute Gelegenheit für die Schüler das Gelernte zu präsentieren.

.

April 2017, Projekt Klimaschulen - Umbau Bustechniklabor

Die Laborgruppe C der Klasse 4ETL4 (Spezialmodul Gebäudeleittechnik) hatte die Projektaufgabe "das Bustechniklabor umzubauen".

Das erfolgreiche Projektteam bestand aus den Schülern:
Felsinger Nico, Divalic Elvis, Böck Christoph, Kalteis Philipp, Grenl Michael, Haindl Rafael, Kerschner Niklas und Maderthaner Martin.
Der Klassenlehrer, Herr Ing. Karl Gugerel, leitete dieses Projekt.

Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:
1. Planung der neuen elektrischen Anlage
    (Verteilerplan mit EPLAN, Installationsplan mit REDCAD, Kabel-Listen in EXCEL)
2. Öffnen und schließen der Zwischendecke inklusive Erneuerung von Deckenelementen
3. Demontage bestehender Elektroinstallation
4. Montage neuer Tragsysteme (Kabelkanäle, Kabelklammern)
5. Neuverkabelung der Beleuchtungs-, Lüftungs- und Busanlage
6. Montage und Verdrahtung des neuen Unterverteilers
7. Montage der neuen Beleuchtungskörper inklusive der Absturzsicherung
8. Montage der KNX-Geräte (Touchpanele, Sensoren)
9. Inbetriebnahme der Anlage mit Konstantlicht-, Heizungs- und CO2-Regelung

Herr Dir. Ing. Mag. Klaus machte sich persönlich ein Bild von den Arbeiten und gratulierte zu diesem gelungenen Projekt.

Unser besonderer Dank gilt auch den unterstützenden Firmen:
Fa. Weidmüller - Klemmenmaterial und ein voll ausgestatteter Werkzeugkoffer - www.weidmueller.at
Fa. Mehler - Unterverteiler - www.mehler.at
Fa. Neumayer Elektroinstallation - Elektromaterial

.

April 2017, Vortrag "Rauschfrei"

Am 4. April 2017 wurden die 1. Klassen von Herrn Andreas Köck, Referent des Bundeskriminalamtes, über das Thema "Rauschmittel" informiert.
Der Vortragende war lange Zeit selbst im Straßendienst aktiv und konnte über etwaige Tricks und Täuschungsversuche der Verdächtigen berichten, welche z.B. versuchen, einer Alkoholkontrolle zu entkommen.
Aber nicht nur über die meist konsumierte Droge Österreichs, dem Alkohol, wurden die SchülerInnen informiert, sondern auch über andere Rauschmittel - sowohl legale als auch illegale. Die Gefahren von Kokain, Heroin, Tabak, Magic Mushrooms, etc., wurden den SchülerInnen erklärt und auch die Folgen einer möglichen Sucht erläutert.
Alles in allem, war es ein sehr informativer und interessanter Vortrag, der sehr zum Nachdenken anregte und die Gefahren von Rauschmitteln, seien es legale oder illegale, bewusst machten.

.

März 2017, Audio- und Videoworkshop in 1. Klassen

Nachdem bereits in den Vorjahren mit dem professionellen Partner "Gecko-Art" kreativ und technisch ansprechende Audiospots zu unterschiedlichen Fachthemen produziert wurden, bestand in den letzten beiden Lehrgängen der 1. Klassen wiederum die Möglichkeit interessante Themen kulturell aufzuarbeiten und in Form eines kurzen Audiospots zu produzieren.
Im März 2017 wurde dieser äußerst kreative Spot zum Thema "Wo treffen wir auf Menschen anderer Kulturen und wie können die unterschiedlichen Fähigkeiten/Begabungen interkulturell genutzt werden" weiter verfeinert und mit dem Team von "TrickMyFilm" erstmals visualisiert werden.
Die Dreharbeiten fanden direkt in der Klasse statt und mittels spezieller Aufnahme- und Vidiotechnologie wurde die Szenerie "lebendig". Im Zuge des Projektes konnten so manche SchülerInnen ihre verborgenen Talente präsentieren.

Das Ergebnis des Videos "Culcha is Everywhere" kann sich hier sehen lassen.

Der spezielle Dank geht hier an die engagierten SchülerInnen der 1ET3, 1EL1 und 1ET5.

.

.

März 2017, Schulsportgütesiegel in Gold

Am 23. März 2017 wurden in der Jubiläumshalle in Biedermannsdorf rund 130 Schulsportgütesiegel in Bronze, Silber oder Gold durch Landesrätin Petra Bohuslav, Landesschulratspräsidenten Johann Heuras und FI Gerhard Angerer an Schulen verliehen, die sich um ein besonders bewegungs- und sportfreundliches Schulleben bemühen.

Die Listen aller teilnehmenden Schulen sind hier zu öffnen.

Zudem wurden auch jene Schulen, die in ihrer Schulkategorie die höchste Punktezahl erreichten, mit der goldenen Schulsporttrophy ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen "Schulsporttrophy 2016/17" sowie "Schulsportgütesiegel in Gold 2017-2020" (Sport- und bewegungsfreundliche Schule) hat für die Landesberufsschule Stockerau Vtl. Ing. Konrad Zissler entgegengenommen.

.

März 2017, Tag des high-tech Lehrlings

Der Tag des "high-tech Lehrlings" fand am 23. März 2017 im WIFI St. Pölten statt.

Gleichzeitig wurde im Lehrberuf "Elektro- und Gebäudetechnik" ein zweitägiger Landeslehrlingswettbewerb durchgeführt.

Zehn Kandidaten stellten sich der großen Herausforderung und waren mit großem Eifer bei der Sache.

Unter der Annahme, dass eine Aufputzinstallation für eine kleine Werkstatt samt daneben liegendem WC anzufertigen ist, mussten einige schwierige Vorgaben gelöst werden. Zusätzlich mussten die Kandidaten eine Schütz-Schaltung in Kombination mit einer Kleinsteuerung (Siemens LOGO!) verdrahten und programmieren. Die Aufgabenstellung war anspruchsvoll und so konnten die angehenden Facharbeiter ihre berufliche Kompentenz unter Beweis stellen. Die hohe Qualität der Ausbildung in den Lehrbetrieben sowie in der Landesberufsschule Stockerau zeigte sich in den Arbeiten der Lehrlinge. Ein Beweis für die Effektivität des dualen Ausbildungssystems, welches sich in Österreich sehr bewährt hat und weltweit Anerkennung findet.

Die Vorbereitung und Betreuung des Wettbewerbes erfolgte durch BOL Ing. Karl Köstlbauer. Ein Schülerteam unterstützte ihn dabei tatkräftig. Das Siegertrio wurde von einer kompetenten Jury, welche aus Herrn Josef Drabits und Herrn KommRat Karl Maierhofer bestand, ermittelt.

1. Platz: Seiberl Julian, Fa. Gottwald GmbH & Co KG in Melk,
2. Platz: Adam Alexander, Fa. Herbert Wania Elektroinstallations-GesmbH in Kottes,
3. Platz: Jamy Stefan, Fa. Elektro Ziegelwanger GesmbH in Horn

Wir gratulieren den Gewinnern herzlich!

Den Artikel in der aktuellen Ausgabe der NÖWI (inkl. Titelseite) über unseren großen "Tag des high-tec Lehrlings" finden Sie unter: http://information.wknoe.at/Media/0962923d-64ac-4690-a742-0ea50d9cccb0/highteclehrling3.pdf

Alle Infos, Fotos und Videos zu dieser Veranstaltung finden Sie auf der Homepage www.metalllehrling.at

Weitere Facts unter: www.facebook.com/hightec.lehre

.

März 2017, Redewettbewerb

Am 20. März 2017 wurde die Landesberufsschule Stockerau von den beiden Schülerinnen Sophie Mossgöller und Stefanie Seitz beim Redewettbewerb in der Landesberufsschule Mistelbach vertreten.
Unter den insgesamt 10 TeilnehmerInnen bei der Vorentscheidung für den Landeswettbewerb konnten der 4. und der 5. Platz erlangt werden. Wir gratulieren!
Begleitet und betreut wurden die Beiden von Frau Vtl. Daniela Kastner.

.

März 2017, Exkursion Fachmesse "Power Days"

Die Schüler der Abschlussklasse 4ETL4 machten sich mit ihren Klassenlehrern, Ing. Wolfgang Fechter, Ing. Karl Gugerel sowie Ing. Georg Kaltenbrunner, am 16. März 2017 auf den Weg nach Salzburg, um die Fachmesse "Power Days" zu besuchen.
Dort verschafften sie sich einen Überblick über die neuesten Trends in der Elektro-, Licht-, Haus- und Gebäudetechnik.
Bei praktisch allen Ausstellern war das "Smart Home" (Vernetzung der Haustechnik) sehr dominant, welches die Schüler auch im Unterricht im Schwerpunkt "Gebäudeleittechnik" durch ihre Ausbildung am Gebäudebussystem KNX kennen lernen.

.

März 2017, Ski4school

Am 9. März 2017 veranstalteten die Klassen 1ET6 und 1ET7 einen Schitag "Ski4School" in Lackenhof am Ötscher. Begleitet wurden die SchülerInnen von den Lehrkräften Frau Ing. Gabi Zehetner, Herrn Ing. Andreas Hopfeld und Frau MA Rufina Braunsteiner.
Es hatten alle viel Spaß - sowohl die Anfänger als auch die Fortgeschrittenen, denn Ski4School verbindet Sport und Bewegung mit Gemeinschaft und Gruppengefühl.

.

März 2017, Besuch von Frau LR Mag. Barbara Schwarz

Am 7. März 2017 besuchte Frau LR Mag. Barbara Schwarz die LBS Stockerau für Elektrotechnik.

Bei der Führung durch die Labors und Klassenräume sowie in zahlreichen Gesprächen mit LehrerInnen und SchülerInnen, konnte sich Frau LR Mag. Barbara Schwarz einen Überblick über die fundierte fachliche Ausbildung in der Elektro- und Gebäudetechnik, aber auch über die vielseitigen Angebote im Bereich der Allgemeinbildung, verschaffen.

Die aufschlussreich und interessant gestalteten Präsentationen der SchülerInnen bezogen sich schwerpunktmäßig auf die fünf angebotenen Spezialmodule - das sind Gebäudeleittechnik, Gebäudetechnik-Service, Sicherheitsanlagentechnik, Erneuerbare Energien sowie die Netzwerk- und Kommunikationstechnik - und auf die Aktivitäten der im Bereich der gewerblichen Berufsschulen einzigartigen Übungsfirmen. 

LR Mag. Barbara Schwarz war beeindruckt von der modernen Ausrüstung und den technischen Möglichkeiten, die Unterricht und damit Bildung auf höchstem Niveau, unterstützt durch den Einsatz moderner IT-Infrastruktur, ermöglichen.

.

Nov. 2016, Staatsmeisterschaft der Elektrotechniker

Von 16.11. bis 20.11.2016 fand in Salzburg die Staatsmeisterschaft der Elektrotechniker statt.
Als strahlender Sieger ging Wolfgang Brandstetter (Bildmitte) hervor.
Mit ihm freuen sich die Familie Oberklammer als Ausbildungsbetrieb und Bundesinnungsmeister Witke sowie Lehrlingswart Mayerhofer.
Wir gratulieren dem verdienten Sieger.

 

Okt. 2016, Ehrung der landesbesten Lehrlinge, Ausbildertrophy 2016

Am 22. Oktober 2016 wurden im WIFI St. Pölten durch Präsidentin KommR Sonja Zwazl sowie Herrn Kammerdirektor Dr. Franz Wiedersich niederösterreichs landesbeste Lehrlinge geehrt und ihren Ausbildern die Ausbildertrophy 2016 verliehen.
Im Lehrberuf "Elektrotechnik, Elektro- und Gebäudetechnik, Gebäudeleittechnik" ist Herr Lukas Engelhart von der Fa. Gottwald GmbH & Co KG in Melk landesbester Lehrling.
Im Lehrberuf "Elektrotechnik, Anlagen- und Betriebstechnik" ist Herr Dominik Kornfeld von der Fa. Wopfinger Stein und Kalkwerke Schmid & Co KG in Wr. Neustadt Landessieger.
Beide Lehrlinge haben die Landesberufsschule Stockerau besucht.

.

Okt. 2016, Fachexkursion der 3ET2 zur Fa. din-Sicherheitstechnik

Mit großer Begeisterung konnten die Schüler der 3. Klasse Elektrotechnik und ihr Klassenvorstand, Herr Ing. Michael Pfaffl, an diesem Nachmittag den neuen Wiener Firmensitz von "din-Sicherheitstechnik" kennen lernen.
Das Unternehmen widmet sich mit Herzblut seit 1985 in 2. Generation ausschließlich dem Thema "Notlicht".
Nach der äußerst freundlichen Begrüßung durch den Geschäftsführer - Herrn Hofmeister, der Marketingbeauftragten - Frau Kriechbaumer und durch Frau Kukulska sowie der Servicetechnikerin und ehemaligen LBS-Stockerau-Schülerin Melanie Prömer und dem technischen Innendienstmitarbeiter - Herrn Leopold Hirtl, durften die Gäste einem interessanten, praxisnahen Vortrag von Herrn Hofmeister zur Firmengeschichte und den theoretischen Grundlagen und der Normensituation im Bereich Sicherheitsbeleuchtung folgen.
Dazu wurden die Schüler mit Unterlagen auf Papier und USB-Stick versorgt.
Im Anschluss an den Vortrag hatten die Schüler die Möglichkeit an drei Versuchsständen die neuesten Produkte kennen zu lernen und diese auch zu testen bzw. zu programmieren.
Nach einer Erfrischungspause ging es in den Verrauchungsgang, in dem verschiedene Fluchtweg- und Orientierungsbeleuchtungen unter Verrauchung präsentiert wurden.
Nach einigen hochinteressanten, abwechslungsreichen Stunden in sehr angenehmer und wertschätzender Atmosphäre, endete der Besuch mit einer Feedback-Runde und einem Abschlussfoto.

.

Okt. 2016, Bildungsmesse L 14

Die Bildungsmesse L 14 "Check4you" fand dieses Jahr am 6. und 7. Oktober 2016 im Z-2000 statt.
Mit großem Einsatz und Begeisterung präsentierten die Schüler der 3AB1 den zahlreichen Besuchern ihren Beruf. Anhand von Modellen und praktischen Aufgaben konnten die interessierten Schüler in die "Berufswelt der Elektrotechnik" eintauchen.
Besonders freuten wir uns über den Besuch von Herrn Bürgermeister Helmut Laab und von Frau Stadträtin Mag. Andrea Völkl, die auch gleich mit viel Elan an unserem Geschicklichkeitsspiel teilnahmen.

.

Okt. 2016, Bildungsmesse L 14


Vorankündigung:

Die Bildungsmesse L 14 "Check4you"
findet im Z-2000 Stockerau, Sparkassaplatz 2, am 

Donnerstag, den 6. Oktober 2016 von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr und am
Freitag, den 7. Oktober 2016 von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr

statt.

Juni 2016, NÖ Lehrlingssportfest

Am 14. Juni 2016 fand im Sportzentrum NÖ in St. Pölten das Lehrlingssportfest der NÖ Berufsschulen und der Lehrbetriebsmannschaften aus den NÖ Betrieben statt.
45 Schüler der LBS Stockerau nahmen an den Wettkämpfen teil und konnten dabei einige tolle Platzierungen erkämpfen.
So erreichte Kevin NEFISCHER aus der 1ET12 den sensationellen 3. Platz im 800m-Lauf der Jugend,
Julian MACOUREK aus der 2ET15 verfehlte im 800m-Lauf der Junioren das Podest nur um Haaresbreite und wurde Vierter.

Weitere Platzierungen:
Christian SARIC, 1ET12, 13. Platz - 800m Jugend
Michael HACKL, 3ET11, 21. Platz - 800m Junioren
Tobias HOCHMUTH, 3ET11, 33. Platz - 800m Junioren
Philipp RÖTZER, 3ET11, 34. Platz - 800m Junioren

Die Pendelstaffel unserer Schule erkämpfte den 8. Platz, für unsere Fußballmannschaft war leider in der 2. Runde nach zwei knappen Niederlagen Schluss.

.

Mai 2016, Kuchenbuffet "Benefiz Rollstühle"

Herr Vtl. Ing. Jexenflicker "kreierte" in der Vormittagspause noch ein Kuchenbuffet zu Gunsten der Aktion "Rollstühle für Felix und Moritz".

.

Mai 2016, MKV (Mittelschüler-Kartell-Verband der katholischen farbentragenden Studentenkorporationen Österreichs) unterstützt Landesberufsschule bei Benefizveranstaltung

Der Kartellphilistersenior, Dipl.Ing. Dr. Edgar Hauer vlg Baldur (Markomannia-Eppenstein Graz, Kahlenberg Wien), des Mittelschüler-Kartell-Verbandes der katholischen farbentragenden Studentenkorporationen Österreichs, hat unserem Jugendrotkreuzschulreferenten Dipl.-Päd. Ing. Erich Jexenflicker, im Zuge der österreichweiten Jahreshauptversammlung (Pennälertag 2016) in Baden, am Festkommers, die Urkunde für den 1. Platz des Sozialpreises 2016 des Altherrenbundes des MKV für das Projekt "Rollstühle für Felix und Moritz" überreicht.
Diese Auszeichnung wurde auch mit einer Spende von € 1.000,-- unterstützt!
Unter den über 2000 anwesneden Coleurstudenten gratulierte unter anderem auch ein ehemaliger Schüler, Bauer Johannes vlg Jonny (Nordmark Hohenau), seinem Lehrer und Kartellbruder, Dipl.-Päd. Ing. Erich Jexenflicker vlg Parzifal (Nibelungia St. Pölten), zu dieser Ehrung.

.

Benefizveranstaltung "Rollstühle für Felix und Moritz"

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern sowie Spenderinnen und Spendern.

Durch Ihre Hilfe ist es ein gelungenes Fest geworden und wir können einen "sehenswerten" Beitrag für die zwei Rollstühle leisten.

Hier finden Sie die ersten Eindrücke vom Fest:

.

Mai 2016, Benefizveranstaltung "Rollstühle für Felix und Moritz"

Am Freitag, den 27. Mai 2016 findet ein Benefizkonzert "Rollstühle für Felix und Moritz" im EVN-Wärmekraftwerk Theiß statt.

Die Brüder Felix, 13-jährig, und Moritz, 15-jährig, sitzen beide auf Grund ihrer Erkrankung "Muskeldystrophie Duchenne - schwindende Muskelkraft" in Rollstühlen, die zu klein geworden sind.

Das Jugendrotkreuz der Schulen des Bezirkes Korneuburg hat sich im heurigen Schuljahr vorgenommen, diese beiden Buben durch unterschiedlichste Aktionen finanziell zu unterstützen, um die notwendigen neuen Rollstühle anschaffen zu können.

Wenn Sie dieses Projekt finanziell unterstützen wollen, finden Sie auf der Einladung das Spendenkonto dazu, sowie die Anmeldung zum Besuch der Benefizveranstaltung.
Falls Sie noch Fragen haben, steht Ihnen der JRK-Schulreferent, Herr Dipl.-Päd. Ing. Erich Jexenflicker in der Landesberufsschule Stockerau, Tel. 02266/62158, email: jexenflicker@lbs-elektro.at, gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Einladung mit Anmeldung (Seite 1) inklusive Beilage und Info (Seite 2)
sowie ein Plakat mit Programm der Veranstaltung


April 2016, Verabschiedung der 4. Klassen

Die Schüler der Klassen 4ETL5 und 4ETGSEN1 wurden von Herrn Direktor Ing. Mag. Klaus sowie den Lehrkräften, Herrn Ing. Gugerel und Herrn Ing. Dziuba "am Nagelbaum" verabschiedet.
Die musikalische Umrahmung gestaltete Herr Ing. Schullner mit seiner Trompete.

.

April 2016, Landesjugendredewettbewerb

Die Schülerin, Frau Jessica Achleitner, hat am 18. April 2016 erfolgreich am Landesjugendredewettbewerb teilgenommen. Frau Vtl. Daniela Kastner hat sie dabei unterstützt und SchulkollegInnen haben sie nach St. Pölten begleitet und angespornt.
Die Urkundenübergabe wurde von Frau BerSI Doris Wagner und Herrn Landesjugendreferenten Wolfgang Juterschnig vorgenommen.



April 2016, Redewettbewerb

Der diesjährige Redewettbewerb für die Ausscheidung zur Teilnahme am Landeswettbewerb fand am Freitag, den
1. April 2016 in der LBS Mistelbach statt.

Die RednerInnen der LBS Stockerau waren:
Achleitner Jessica,
Steinauer Martina und
Schmid Christopher.

Die SchülerInnen wurden von Frau Vtl. Kastner Daniela betreut und begleitet. 
Achleitner Jessica behauptete sich gegen die SchülerInnen der LBS Mistelbach, LBS Zistersdorf sowie
LBS Laa/Thaya und bekam durch Ihre tolle Rede die Chance am Landeswettbewerb teilzunehmen.


April 2016, Schulsportgütesiegel in Gold

Am 1. April 2016 wurden die Auszeichnungen "Schulsport-Gütesiegel in Gold 2016-2019" vom Landesschulrat für NÖ und "NÖ Schulsport-Trophy 2015/16" vom BMUKK an die LBS Stockerau durch den zuständigen BerSI RR Bruno Bohuslav übergeben.

Das NÖ Schulsport-Gütesiegel ist eine Einrichtung des Landesschulrates für NÖ in Zusammenarbeit mit dem Amt der NÖ Landesregierung und stellt eine Auszeichnung und Anerkennung dar, die an Schulen verliehen wird, die sich durch besondere Aktivitäten und Initiativen - nicht nur im Bereich Bewegung und Sport - um ein bewegungs- und gesundheitsorientiertes Schulleben bemühen. Es ist ein Qualitätszertifikat für die Schule.

.

März 2016, Fremdsprachenwettbewerb

Am 10. März 2016 fand in St. Pölten der Fremdsprachen-Wettbewerb statt, an dem erstmals Schüler unserer Berufsschule teilnahmen und schöne Preise gewinnen konnten. Frau BOL Braunsteiner begleitete und unterstützte die Schüler.

Unsere Kandidaten waren:
Rotter
Markus, 1ET9,
Flickentanz Andreas, 2ET9,
Gausch Gregor, 2ET9 und
Bachhofner Alexander, 3ET7.

 

März 2016, Tag des high-tech Lehrlings

Der Tag des "high-tech Lehrling" fand dieses Jahr am 17. März 2016 im WIFI St. Pölten statt.

Gleichzeitig wurde im Lehrberuf "Elektrotechnik, Elektro- und Gebäudetechnik" ein zweitägiger Landeslehrlingswettbewerb durchgeführt.

Die Kandidaten hatten eine Feuchtrauminstallation sowie eine Schütz-Schaltung in Kombination mit einer Kleinsteuerung (Siemens LOGO!) anzufertigen. Die Aufgabenstellung war anspruchsvoll und so konnten die angehenden Facharbeiter ihre berufliche Kompetenz unter Beweis stellen. Die hohe Qualität der Ausbildung in den Lehrbetrieben sowie in der Berufsschule Stockerau zeigte sich in den Arbeiten der Lehrlinge. Ein Beweis für die Effektivität des dualen Ausbildungssystems, welches sich in Österreich sehr bewährt hat und weltweit Anerkennung findet.

Die Vorbereitung und Betreuung des Wettbewerbes erfolgte durch den Berufsschullehrer Ing. Karl Köstlbauer. Ein Schülerteam unterstützte ihn dabei tatkräftig. Das Siegertrio wurde von einer kompetenten Jury, welche aus Herrn Josef Drabits und Herrn KommRat Karl Maierhofer bestand, ermittelt.

1. Platz:  Engelhart Lukas, Fa. Gottwald
2. Platz:  Hüttenberger Matthias, Fa. Rigler
3. Platz:  Keusch Daniel, Fa. Landsteiner

Wir gratulieren den Gewinnern herzlich!

.

März 2016, Besuch der Bühne Weinviertel in Ziersdorf

Vtl. Christoph Stich von der LBS Langenlois ist Leiter der Bühne Weinviertel in Ziersdorf.
Auf Grund des großen Erfolges und Interesses der Lehrlinge im Vorjahr - wurde heuer folgende Schüleraufführung angeboten: 
"....und dann gab`s keines mehr" von Agatha Christie.
Am Donnerstag, den 3. März 2016 fuhren 46 Schüler und Lehrkräfte mit dem Bus zur Aufführung nach Ziersdorf.
Da die Veranstaltung vom Landesschulrat für NÖ unterstützt wird, begrüßte uns Herr BerSI RR Bruno Bohuslav bei der Theatervorstellung.

.

Jänner 2016, ski4school


Am 13. Jänner fand die eintägige Schulveranstaltung "ski4school" statt.

Unter der Leitung von BOL Braunsteiner-Maukner wurde der erste Schi/Snowboardkurs am Hochkar abgehalten.
Dort konnten 45 begeisterte Schifahrer und Snowboarder ihr Können unter Beweis stellen und verbessern.

 

 

 

 

 

 

Dez. 2015


Wir gedenken unseres Kollegen
Günter Glasl


Mit tiefer Betroffenheit und Trauer geben wir bekannt, dass unser Kollege, Mitarbeiter und Freund
BOL Ing. Günter Glasl
am 14. Dezember 2015 nach langer Krankheit verstorben ist.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt in dieser schweren Zeit seinen Familienangehörigen, allen voran
seiner Lebensgefährtin Ilse.

 

 

 

 

 

 

Dez. 2015, Blutspenden - Gewinnspiel

Eine Blutspende rettet Leben! Das ist für viele von uns der wichtigste Grund Blut zu spenden, denn Blut ist Notfallmedikament Nummer eins und kann durch nichts Gleichwertiges ersetzt werden.

Im Trubel der Vorweihnachtszeit denkt man oft nicht daran Blut zu spenden. Deswegen lassen gerade die Adventzeit, viele Feiertage und der Jahreswechsel die Lagerbestände an Blutkonserven rasch sinken. Damit das Österreichische Rote Kreuz auch in der kalten Jahreszeit alle PatientInnen optimal versorgen kann, ersuchen wir um IHRE Blutspende.

Das Rote Kreuz bedankt sich dafür mit einem tollen Gewinnspiel.
Wer in der Zeit von 1. Dezember 2015 bis 31. Jänner 2016 Blut spendet, nimmt automatisch an dem Gewinnspiel teil.
Es gibt zu gewinnen:
3 mal 2 Karten für den Nightrace beim Ski-Weltcup 2017 in Schladming,
Wohlfühltage in einem der Falkensteiner Hotels von Yakult oder
die Heldenbox von Jollydays.

Am Dienstag, den 1. Dezember 2015 von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr haben Sie im Blutspendebus vor der Berufsschule die Möglichkeit diese Gewinnchance in Verbindung mit Ihrer Blutspende zu nutzen.

 

Nov. 2015, Jimmy on Tour

"Jimmy on Tour" war am 26. November 2015 beim Tag der offenen Tür in der Landesberufsschule zu Besuch.
Herr Emil Bolena und Frau Veronika Kautz von der NÖ Wirtschaftskammer versorgten am "Jimmy-Stand" die interessierten Jugendlichen mit Informationen zum Thema Lehre. Schüler der Berufsschule führten die Besucher durch die Schule.
Auch der WKNÖ-Vizepräsident, Herr Dr. Christian Moser, war bei der von der NÖ Wirtschaftskammer organisierten Berufsinformation anwesend.

.

Nov. 2015, Jugendlichenuntersuchung

Die Ärzteteams der NÖ Gebietskrankenkasse führen nun direkt in den Berufsschulen die jährlichen Gesundheits-Checks durch.
Am 13. November fanden die Untersuchungen erstmals in der LBS Stockerau statt.
NÖGKK-Service-Center-Leiter Bernhard Rauner erklärte:
"Durch die Neuorganisation unserer Jugendlichenuntersuchungen erreichen wir mehr junge Leute als bisher: Die Jugendlichen müssen nicht mehr extra zu uns auf die Krankenkasse kommen, sondern können gleich in der Berufsschule unser Angebot nutzen."
Ähnlich wie bei der Vorsorgeuntersuchung, die es für Erwachsene ab 18 Jahren gibt, können sich pflichtversicherte Jugendliche einmal im Jahr kostenlos durchchecken lassen.
B.Rauner sagte: "Wir bieten den jugen Menschen - neben einer umfangreichen klinischen Untersuchung - die Möglichkeit, mit speziell ausgebildeten Ärztinnen und Ärzten auch heikle Themen anzusprechen. Es gibt keine Tabus und natürlich bleibt alles top secret."

Infos zur Jugendlichenuntersuchung:
Tel. 050899-6127;
email: jugend@noegkk.at;
www.noegkk.at;

 

Nov. 2015, Fotowettbewerb "It`s my life"

Um die allgemein zugänglichen Bereiche des SchülerInnen-Wohnheims der LBS Stockerau persönlicher
und wohnlicher zu gestalten, starteten Ing. Georg Kaltenbrunner und das Team der Schulsozialarbeit im I. Lehrgang des Schuljahres 2015/16 einen Fotowettbewerb unter dem Motto "It`s my life".

Teilnahmeberechtigt waren alle SchülerInnen der LBS Stockerau. Die eingereichten Fotos wurden auf Facebook veröffentlicht. MitschülerInnen, Freunde und Familie konnten diese Fotos bewerten und voten. Benjamin Tröstl (1. Platz), Christoph Eigner (2. Platz) und Andreas Köszali (3. Platz), konnten sich über
viele abgegebene Stimmen freuen und erhielten als besondere Aufmerksamkeit eine Urkunde und Kaffeehaus-Gutscheine.

Die Bilder werden im SchülerInnen-Wohnheim im Rahmen einer Dauerausstellung präsentiert.
Auch in den kommenden Lehrgängen wird dieses Projekt weitergeführt. Die SchülerInnen können damit persönliche Akzente in der Gestaltung des SchülerInnen-Wohnheims setzen.

.

Okt. 2015, "Smarter Crash" auf dem Lehrerparkplatz

Ein Aufprall mit 10 km/h kann ohne Gurt fatale Folgen haben ....
Der Aufprallsimulator des NÖ Jugendrotkreuzes stand zur Demonstration der möglichen Auswirkungen auf dem Lehrerparkplatz einen Tag lang zur Verfügung.
Sich selbst einmal in so einen Aufprallsimulator zu setzen, wurde von zahlreichen SchülerInnen und LehrerInnen genutzt.

.

Okt. 2015, Bezirksmuseum Stockerau

Die Schüler der Klasse 1ET2 besuchten am 30. Oktober 2015 das Bezirksmuseum Stockerau, anläßlich der Ausstellung "70 Jahre Kriegsende und 60 Jahre Staatsvertrag für Österreich", um sich in die Zeit und den Alltag von 1945 bis 1955 "zurückversetzen zu lassen".
Eine Lesung aus Sitzungsprotokollen, Chroniken der Pfarre und Feuerwehr sowie aus Tagebucheinträgen erzählten von Menschen und deren Leben - einem Leben geprägt von "Jagd auf Lebensmitteln" und "Kampf ums Überleben".
Gleichzeitig hörten die Schüler auch von den Plänen zum Ausbau zu einer Musterschule von "Ihrer" Berufschule. Denn genau in diese Zeit fällt der Beginn des lehrgangsmäßigen Unterrichts an der Berufsschule und damit einhergehend auch die internatsmäßige Unterbringung der Schüler im Konvikt "Unter den Linden". Dazu sagte am 30. März 1948 der Bürgermeister, "dass der 1. Lehrgang beendet wurde und der Lernerfolg ein 100%iger gewesen ist." Aus ganz Niederösterreich waren die Elektrikerlehrlinge für drei Monate in dieser Schule untergebracht.

.

Juni 2015, Exkursion in Wien

Die Schüler der 2ET15 besuchten die Ausstellung "200 Jahre Wiener Kongress" am Ballhausplatz in Wien.

Nach der Führung marschierten die Schüler an der Spanischen Hofreitschule vorbei zum "Denkmal gegen das Vergessen" und weiter zur Kaisergruft. Auf der Kärntnerstraße sahen sie sich noch das "Original" für "unseren Nagelbaum" an - den "Stock in Eisen". Es war ein spannender Vormittag.

 

Juni 2015, Besuch im Pflegeheim Stockerau

Anläßlich des Gedenkjahres zum Ende des 2. Weltkrieges besuchten die Schüler der Klasse 2ET15 einige Insassen im Pflegeheim Stockerau, um mit Zeitzeugen über die Nachkriegszeit zu plaudern. Die Schüler wurden herzlich aufgenommen und es waren spannende Erlebnisse, die die BewohnerInnen zu erzählen hatten.

Am letzten Schultag brachten Vertreter der Klasse 2ET15 ein kleines "Dankeschön" für die BewohnerInnen im Pflegeheim vorbei.

.

Juni 2015, Podcast für Radiosendung

Die Klasse 1ET16 hatte die Chance im Rahmen eines Unterrichtsprojektes mitzuerleben, wie ein Podcast für das Radio entsteht und konnten auch einen solchen selbst erstellen.

Dazu überlegten die Schüler bereits im Vorhinein die Themen im Rahmen des Unterrichtsfaches "Angewandte Wirtschaftslehre". Mittels professioneller Unterstützung brachten sie danach die Themen in Form, um diese anschließend als lustige Beiträge, aber auch informative Sketches für eine Sendung im Radio zu produzieren. Dazu war das Team der Firma "gecko-art" in der Klasse und stand mit Rat und Tat zur Seite. Für die Schüler war dies ein sehr interessantes Erlebnis, da sie sahen, worauf man bei einer Radiosendung achten muss und wie man zudem einen Lernstoff lustig zusammen fassen kann. Ein besonderer Dank geht an Frau Evelyn Blumenau und Herrn Walter Kreuz von der Firma "gecko-art" sowie an den AWL-Lehrer Herrn Ing. Michael Vilis.

Unter folgendem Link ist der Betrag jederzeit nachzuhören, falls die Sendung am 16.6.2015 auf Radio Orange 94,0 versäumt wurde  http://cba.fro.at/288530

 

Mai 2015, Erdbeben Nepal - Spendenaktion

Am 25. April 2015 ereignete sich ein Erdbeben der Stärke 7,9 in der nepalesischen Gandaki-Provinz. Etwa 3.200 Menschen haben ihr Leben verloren und das Ausmaß der Schäden ist beträchtlich.

Die internationale Rotkreuz-Hilfe sichert unter Beteiligung von Experten des Österr. Roten Kreuzes das Überleben der betroffenen Menschen in der Katastrophenregion mit Bereitstellung von Notunterkünften, Geschirr, Hygieneartikeln und Hygienemaßnahmen zur Verhinderung von Seuchen udgl.

Dem Spendenaufruf von Herrn LSI Mag. Toth und dem ÖJRK sind viele SchülerInnen, LehrerInnen und Bedienstete gefolgt. Der Schulsprecher und seine StellvertreterIn waren mit viel Engagement an der Spendenaktion beteiltigt. Daher konnte der Betrag von € 1.225,84 an das ÖJRK überwiesen werden.

 

April 2015, neues Verteilerlabor

Den SchülerInnen und LehrerInnen steht ab sofort ein neues Labor - das sogenannte Verteilerlabor - zur Verfügung. Mit Unterstützung der Elektroinnung und der Netz NÖ GmbH konnte das Projekt realisiert werden. Damit kann der Labor-Unterricht für die angehenden Elektrotechniker noch praxisgerechter gestaltet werden.

Das Labor bietet Aufgabenstellungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und wird in allen Schulstufen zur Anwendung kommen. Fünf vollständig ausgerüstete Zählerverteiler, in Kombination mit einer Nachbildung einer Hausinstallation, sind vorhanden. Die Beschaltung der Anlage mit Fehlern, wie sie im Betrieb von Elektroanlagen in der Praxis häufig vorkommen, ermöglicht neben der Anlagenüberprüfung auch die Fehlersuche.

 

April 2015, Schulsport Gütesiegel in Gold

In der Jubiläumshalle in Biedermannsdorf wurde am 29. April 2015 bereits zum 9. Mal das "NÖ Schulsport-Gütesiegel" für die LBS Stockerau verliehen.

Das NÖ Schulsport Gütesiegel ist eine Einrichtung des LSR für NÖ in Zusammenarbeit mit dem Amt der NÖ Landesregierung und stellt eine Auszeichnung und Anerkennung dar, die an Schulen verliehen wird, die sich durch besondere Aktivitäten und Initiativen nicht nur im Bereich Bewegung und Sport um ein bewegungs- und gesundheitsorientiertes Schulleben bemühen.

Es ist ein Qualitätszertifikat für die Schule.

April 2015, AK Young-Improtheater

SchülerInnen erfahren mehr über Konsumentenrechte

Mit einem Improtheater hat die NÖ Arbeiterkammer Jugendliche über die häufigsten Fallen in der Konsumwelt aufgeklärt. Die SchülerInnen haben spielerisch mehr über die Rechte als KonsumentIn erfahren, wie z. B.

Soll ich bei Verträgen das Kleingedruckte lesen? Wie vermeide ich Schulden? Was bedeutet die Taktung beim Telefonieren?

Um all diese Fragen ist es im Improvisations-Theater der NÖ Arbeiterkammer gegangen. Dort wrurde versucht, den Jugendlichen das Thema Konsumentenschutz spielerisch und anschaulich näher zu bringen. "Es ist wichtig, gerade junge Menschen früh über ihre Rechte als KonsumentInnen aufzuklären", sagt Sandra Schwarz-Nowak, Konsumentenschützerin in der AK NÖ und eine der HauptdarstellerInnen des Stücks. Die SchülerInnen konnten aber auch selbst mitmachen. So haben sie z. B. auf dem Catwalk die häufigsten Fallen präsentiert, in die VerbraucherInnen leicht tappen können. Dabei sind Themen, wie Kredithaie, Handy-Abos und Werbefallen im Internet abgedeckt worden.

.

April 2015, Caritas Workshop "Flucht und Asyl"

Am 22.4.2015 wurde von der Caritas der Erzdiözese Wien, von Frau Mag. Hristina Dakic (Projektmitarbeiterin ZusammenReden), der Workshop "Flucht und Asyl - Flüchtlinge in Österreich" abgehalten.

Es wurden u. a. die Themen "Migration und Flucht", "Wer ist ein Flüchtling" und "Asyl ist ein Menschenrecht" behandelt und den SchülerInnen näher gebracht.

März 2015, Österr. Jugendrotkreuz

"Wir sind da, um zu helfen" Österreichisches Jugendrotkreuz in der LBS Stockerau

Von 25.3. bis 27.3.2015 besuchte der Delegierte Günter J. Stummer vom Generalsekretariat des ÖJRK die LBS Stockerau. Er hat den Schülern der 3. Klassen das "Humanitäre Völkerrecht" näher gebracht. Der Anlass für diesen Besuch war, dass bei vielen Schülern Ungewissheit herrscht über die Rechte und Pflichten bei Kriegshandlungen.

Den vollständigen Bericht dazu finden Sie hier.

Auch der Artikel von Herrn Mag. Rudolf G. Toth in der Zeitschrift "Wissenplus" ist hier einsehbar.

 

März 2015, partielle Sonnenfinsternis

"Wird es zum großflächigen Stromausfall in Österreich, oder im europäischen Verbundnetz
an diesem Tag kommen?"

"Beeinflusst die Stromproduktion aus Photovoltaikanlagen die Netzstabilität?"

... diese Fragen beschäftigten an diesem Tag
    im Besonderen die Schüler der 3ET7

Bericht dazu ansehen.

 

März 2015, Tag des "high-tec-Lehrlings" und Landeslehrlingswettbewerb

Der Tag des "high-tec-Lehrlings" fand dieses Jahr am 19. März 2015 im WIFI St. Pölten statt.

Gleichzeitig wurde im Lehrberuf
"Elektro- und Gebäudetechnik"
ein zweitägiger
Landeslehrlingswettbewerb durchgeführt.

Die Kandidaten hatten eine Feuchtrauminstallation sowie eine Schütz-Schaltung in Kombination mit einem Steuerrelais (Siemens LOGO!) anzufertigen.

Die Aufgabenstellung war anspruchsvoll und so konnten die angehenden Facharbeiter ihre berufliche Kompetenz unter Beweis stellen. Die hohe Qualität der Ausbildung in den Lehrbetrieben sowie in der Berufsschule Stockerau zeigte sich in den Arbeiten der Lehrlinge. Ein Beweis für die Effektivität des dualen Ausbildungssystems, welches sich in Österreich sehr bewährt hat und weltweit Anerkennung findet. Die Vorbereitung und Betreuung des Wettbewerbes erfolgte durch die Berufsschullehrer Herrn Ing. Karl Köstlbauer und Herrn Ing. Roman Schullner. Ein Schülerteam unterstützte dabei tatkräftig. Das Siegertrio wurde von einer kompetenten Jury, welche aus Herrn Josef Drabits und Herrn Hannes Ruscher bestand, ermittelt.

1. Platz: Brandstetter Wolfgang, Fa. Oberklammer GmbH.

2. Platz: Sallegger Reinhard, Fa. Oberklammer GmbH.

3. Platz: Jansohn Stefan, Fa. Elektrizitätswerke Eisenhuber GmbH.

Wir gratulieren den Gewinnern herzlich!

.

März 2015, Besuch von Frau LR Mag. Barbara Schwarz

Die Berufsschule für Elektrotechnik setzt auf ganzheitliche Bildung

Am Montag, den 9. März 2015 besuchte Frau LR Mag. Barbara Schwarz die LBS Stockerau für Elektrotechnik.
Bei der Führung durch die zeitgemäß ausgestatteten Labors und Klassen kann Herr Direktor Ing. Mag. Werner Klaus die fundierte fachliche Ausbildung im dualen System hervorheben.
Eine gute Berufsausbildung ist eine Voraussetzung dafür - am Arbeitsmarkt gefragt zu sein - und finanzielle Unabhängigkeit im Leben zu erlangen.
Damit ein junger Mensch seine Idee von einem geglückten Leben umsetzen kann, bedarf es auch Möglichkeiten, seine Persönlichkeit zu entwickeln.
Die LBS Stockerau für Elektrotechnik bietet neben einer fundierten Berufsausbildung mit einer Reihe von Zusatzausbildungen, auch eine Vielzahl von Angeboten, die persönlichkeitsbildend sind. Soziale Kompetenzen wie Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit werden im Rahmen von Projekten und Workshops erarbeitet und gefestigt.
Höchste Qualität in der Berufsausbildung - gepaart mit einer Vielzahl an ergänzenden Angeboten im persönlichkeitsbildenden Bereich – dafür steht die LBS für Elektrotechnik in Stockerau. Davon konnte sich Frau LR Mag. Barbara Schwarz bei ihrem Schulrundgang und in zahlreichen Gesprächen mit SchülerInnen und LehrerInnen persönlich überzeugen.

.

Februar 2015, Demokratie-Werkstatt im Parlament

Im Rahmen des Gegenstandes "Politische Bildung" besuchte die 1. Klasse - 1ET8 - am 19. Februar 2015 mit Frau BOL Braunsteiner-Maukner, MA, die Demokratie-Werkstatt im Parlament in Wien.

Die Schüler hatten die Aufgabe, Nationalratsabgeordnete und den Parlamentspräsidenten aus Bosnien-Herzogowina, der mit einer Delegation auf Österreich-Besuch war, zu interviewen.

Außerdem befassten sich die Schüler mit den Themen Politik, Demokratie und Parlament und produzierten folgenden Film über Aufgaben des Nationalrates, des Bundesrates und der Bundesregierung. Weitere Themen waren Möglichkeiten von Gesetzesvorschlägen, Entstehung eines Bundesgesetzes sowie die Voraussetzungen, Politiker zu werden und die Motivation, eine Politikerkarriere anzustreben.